Impotenz ist eine Warnung

Impotenz ist eine Warnung - © pololia - Fotolia

Männer mit Erektionsstörungen haben ein doppelt so hohes Risiko einen Herzinfarkt zu erleiden als Männer ohne Potenzprobleme. Der Grund liegt in den Arterien im Penis, diese sind sehr eng und daher besonders anfällig für Gefäßkrankheiten. Wenn ein Mann Probleme mit seinem besten Stück hat, kann das ein Signal für Arterienverkalkung und somit ein Zeichen für Herzprobleme sein.

Das Risiko für impotente Männer an einer Herzkrankheit zu sterben ist 1,9 Mal so groß wie bei Männern ohne Erektionsstörungen. Außerdem kommen Männer mit Erektionsproblemen 1,2 Mal so oft mit einem Herzfehler ins Krankenhaus und erleiden 1,1 Mal so häufig einen Schlaganfall.

Viagra immer eine Lösung?

Wenn ein Mann Erektionsstörungen hat, geht er meistens zum Allgemeinmediziner oder seinem Urologen. Dort lässt er sich Viagra oder ähnliche Präparate verschreiben und schon ist das Problem vergessen, denn die Medikamente wirken. Wichtig wäre es jedoch, wenn man sich auf Herzkrankheiten untersuchen lassen würde.

Über marvin 1201 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

1 Kommentar zu Impotenz ist eine Warnung

  1. Kann eine nicht völlig mit Blut gefüllte Eichel ein Anzeichen in diese Richtung sein? Rein anatomisch sitzt sie ja am Ende der Gefäße, hier käme somit am wenigsten an. Sehe ich das richtig?

Kommentar hinterlassen