Sport beeinflusst Alkoholkonsum

Sport beeinflusst Alkoholkonsum - © Big City Lights - Fotolia

Immer dann, wenn Menschen mehr Sport treiben als sonst, trinken sie auch mehr Alkohol. „Montags bis mittwochs machen die Leute die Schotten dicht und reduzieren den Alkoholkonsum“, sagt David E. Conroy, Medizinprofessor an der Northwestern University. Doch zum Wochenende hin steigt neben der sportlichen Aktivität ebenso der Hang zum Alkohol. Wie die Auswertung der Smartphone-Tagebücher der Probanden zeigt, gilt das für alle Altersgruppen unabhängig vom Grad der Fitness-Begeisterung.

Gründe weiter unklar

„Zu wenig körperliche Betätigung und Alkoholkonsum stehen mit vielen Gesundheitsproblemen in Verbindung“, betont Conroy. Ideal wäre daher sportliche Aktivität ganz ohne alkoholische Getränke. Doch der Studie mit 150 Probanden von 18 bis 89 Jahren nach ist das Gegenteil der Fall.

„Wenn das ’soziale Wochenende‘ am Donnerstag losgeht, steigt die körperliche Aktivität und auch der Alkoholkonsum“, weiß der Mediziner zu berichten. Warum genau das so ist, bleibt vorerst unklar, soll aber in künftigen Studien geklärt werden. Denn nur dann wird es auch möglich, dem Trend mit gezielten Gegenmaßnahmen gegenzusteuern.

Mehr Sport, mehr Durst

Für die aktuelle Studie haben die Teilnehmer in einem Smartphone-Tagebuch vermerkt, wie körperlich aktiv sie waren und wie viele alkoholische Getränke sie konsumiert haben. Durch die täglichen Aufzeichnungen mussten sich die Probanden Details nicht lange merken. Conroy geht somit davon aus, dass die Ergebnisse genauer sind als bei monatlichen Befragungen, denen zufolge sportlich aktivere Menschen generell mehr Alkohol trinken.

Dem widerspricht die aktuelle Studie. „Die Menschen tendieren dazu, an Tagen, an denen sie aktiver sind, mehr zu trinken“, so Conroy. Das gilt aber für alle, egal ob sportbegeistert oder eher faul beziehungsweise ob Student oder Senior. Darüber, warum genau dieser Zusammenhang besteht, kann der Mediziner bislang nur spekulieren.

„Vielleicht belohnen sich die Menschen selbst für das Workout. Oder körperliche Aktivität führt zu mehr sozialen Situationen, in denen Alkohol getrunken wird“, meint Conroy. Wie genau der Konnex zwischen Sport und Alkoholkonsum wirklich aussieht, sollen weitere Studien klären. „Wenn wir die Verbindung zwischen diesen Variablen einmal verstehen, können wir neue Interventionen entwickeln, die körperliche Aktivität fördern, aber den Alkoholkonsum einschränken“, betont er abschließend.

Über marvin 1198 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen