Selbstmord von 5.000 Männern

Selbstmord von 5.000 Männern - © pathdoc - Fotolia

Rund fünf Prozent der Menschen leiden an Depressionen, doch nur wenige reden über ihre Probleme. Männer noch weniger als Frauen! Die Befürchtung nicht ernst genommen zu werden oder als Schwächling dazustehen ist viel zu groß!

Depression – Lebensgefährliche Krankheit!

Von den an schwerer Depression leidenden Menschen nehmen sich 10 bis 15 Prozent jährlich das Leben. Vor allem schwule Männer sind davon betroffen. Die Erkrankung an einer Depression wird oftmals gar nicht erkannt oder erst viel zu spät von den betroffenen oder Mitmenschen erkannt.

Dabei ist es heute oft schon möglich diesen Menschen in kurzer Zeit zu helfen und sie bei einer konsequenten Behandlung in ein normales Leben zurückzuführen.

Behandlung von Depressionen

Die meisten depressiven Störungen sind heute mit speziellen Medikamenten und Psychotherapie gut zu behandeln. Langsam wird es Zeit, dass wir schwule Männer unsere Grenzen erkennen und Warnsignale richtig deuten.

Dabei ist es auch wichtig, im Ernstfall Hilfe zu akzeptieren, statt immer weiter funktionieren zu wollen. Keine Krankheit verschwindet, indem man sie einfach ignoriert!

GETit-Tipp:
Wenn du psychische Probleme hast oder nicht mehr weiter weißt, gibt es genügend kostenlose Beratungsstellen in Österreich für dich.
Schau doch in unseren Index: Wir empfehlen dir die Beratungsstelle Courage!

Über marvin 1198 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen