Morgenmuffel-Tipps

Morgenmuffel-Tipps - © Image Source IS2 - Fotolia

Entwickelt von NIVEA in Zusammenarbeit mit der Psychologin Iris Nowacki.

1. Qualität vor Quantität
Ein Glas warme Milch trinken, ein wohliges Bad nehmen, das Kissen mit Lavendelwasser besprühen, noch ein paar Seiten lesen und unbedingt mit positiven Gedanken einschlafen! Ein komprimierter gesunder Schlaf zählt mehr als alles andere.

2. Organisation ist das halbe Leben

Bereits am Vorabend alles für den nächsten Tag vorbereiten. Das vermeidet morgendlichen Suchstress und Hektik. Funktioniert natürlich nur, wenn der Rest der Familie auch dafür gewonnen werden kann!

3. Sich selbst mehr Zeit geben
Ein Viertelstündchen früher aufstehen kann den ganzen Tag entstressen. Allerdings sollte die gewonnen Zeit nicht als Schlummerzeit verstanden werden. Dabei entsteht oft der erste Konflikt des Tages – der Kopf sagt mir „aufstehen“ – der Körper „dösen“. Nichts wie raus aus dem Bett – und zwar schnell.

4. Stimmungsmacher
Radiowecker sind nicht immer das Non-Plus-Ultra. Statt mit den aktuellen Meldungen zu erwachen, besser mit dem Lieblingssong in den Tag starten. Positiv auf das Gemüt wirken sich auch Wake-up Lights aus, die eine halbe Stunde vor der eingestellten Weckzeit das Zimmer wie bei einem Sonnenaufgang mit Licht durchfluten.

5. Immer schön lächeln
Beim Lächeln werden Glückshormone freigesetzt, die Muskeln werden entspannt, Atmung und Herzschlag entlastet. Um sich in diesen Zustand zu versetzen, immer mit Mund UND Augen lächeln.

6. Schwungvoll in den Tag starten
Coolen Sound einlegen und beschwingt von der Espressomaschine zur Dusche tanzen. Wenn es das Wetter zulässt – am besten bei geöffnetem Fenster, damit gleichzeitig die Sauerstoffreserven aufgefüllt werden.

7. Sanfte Pflegeroutine
Jede sanfte Streicheleinheit wird in ein positives Gefühl transformiert. Deswegen die Zeit des Eincremens in vollen Zügen genießen – Körper und Seele werden dabei verwöhnt.

8. Vitamine – Energieschub für den ganzen Tag
Bereits in der Früh dem Körper eine ordentliche Portion Vitamine zuführen. Z.B. mit Grapefruitsaft, der viel Vitamin C beinhaltet oder mit Tomatensaft, der Haut & Haar mit dem Beauty-Vitamin Biotin versorgt. Aber auch ein Käse-Omelette bewirkt einen Energieschub mit einer Extraportion Vitamin B12.

9. Süßes zum Frühstück – ist erlaubt
Süßes am Morgen ist erlaubt, denn es bewahrt vor Heißhungerattacken oder Schoko-Orgien während des Tages. Der Stoffwechsel läuft während des Vormittags auf Hochtouren und verbrennt rasch Kalorien. Die Universität Tel Aviv bestätigt in einer aktuellen Studie, dass uns Schokolade-Croissants oder Muffins nicht schaden, solange sie in der Früh genossen werden.

Über marvin 1197 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen