Fremdgehen erkennen

0

Fremdgehen ist ein grober Vertrauensbruch, der eine Beziehung schwer belastet oder sogar zu ihrem Ende führen kann. Obwohl Fremdgehen offiziell verurteilt wird, praktizieren es viele. Überraschenderweise gibt es kaum Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Bei … |weiterlesen >>

Marihuana E-Zigaretten

0

Jugendliche in den USA verwenden E-Zigaretten nicht mehr nur zum Rauchen, sondern immer öfter auch zur Erlangung eines Rausches. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie der Yale University. Demnach trifft die beabsichtigte Zweckentfremdung bereits … |weiterlesen >>

Einschlafen mit Smartphone

0

Selbst im Bett ist das Smartphone für viele noch ein treuer Begleiter, denn bis zu 83 Prozent der Besitzer nehmen es sogar zwischen Polster und unter die Decke mit. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle … |weiterlesen >>

Sex verdrängt Liebe

0

Unvorstellbar und unanständig war es im Jahr 1960 für einen Rocksänger, das Wort Sex in seinen Texten explizit zu erwähnen. 50 Jahre später ist die sexuelle Befreiung der Popmusik schon längst abgeschlossen, wie nun auch … |weiterlesen >>

Ebola im Sperma

0

Ebola ist im Sperma von Überlebenden länger zu finden als bisher angenommen. Laut einer im „New England Journal of Medicine“ veröffentlichten Studie war der Nachweis bei zwei Dritteln der Männer noch nach sechs Monaten möglich, … |weiterlesen >>

Couch-Potatoes

2

Wenig körperliche Aktivität und viel Fernsehen im späteren Leben haben einen deutlichen Einfluss auf die geistige Leistungsfähigkeit. Zu diesem Schluss kommen Forscher des Northern California Institute for Research and Education. Die US-Wissenschaftler begleiteten die Teilnehmer … |weiterlesen >>

AIDS: kognitive Störungen

0

Antiretrovirale Therapien (ART) haben zwar dazu beigetragen, dass Patienten mit der Diagnose HIV/AIDS länger am Leben bleiben, aber sie haben auch Nebenwirkungen: Wie diese zustande kommen, hat nun ein Forscherteam unter die Lupe genommen. Kognitive … |weiterlesen >>

Zwanghaftes Simsen

0

Smartphone-Nutzer erkennen, wann sie beim Simsen gegen soziale Normen verstoßen, abschalten können sie diese zwanghafte Aktivität jedoch nicht. Zu diesem Ergebnis kommt ein Forscherteam der Penn State Harrisburg. „Das Verfassen von Textnachrichten scheint offensichtlich so … |weiterlesen >>

Rassismus und Sexismus

0

Das Ausmaß von unbewussten rassistischen und sexistischen Vorurteilen kann durch die Art und Weise, wie das Gehirn lernt, im Schlaf verändert werden. Forscher der Northwestern University haben schlafenden Probanden Töne vorgespielt, um Erinnerungen auszulösen und … |weiterlesen >>

Geld verdirbt Charakter

0

„Menschen, die an Geld denken oder auf geldbezogene Gedanken gebracht werden, nehmen seltsame – genauer gesagt nutzenmaximierende – Charakterzüge an“, resümiert Ökonom Jörg Kraigher-Krainer von der Fachhochschule Oberösterreich im Interview mit pressetext seine aktuellen Forschungsergebnisse. … |weiterlesen >>

1 2 3 114